Gemeinsam gegen den Blutkrebs

Fließt bei Ihrem ausgeprägten Kaffeekonsum auf der Arbeit auch Koffein statt Blut durch Ihre Adern? Mit diesem Gefühl sind Sie nicht alleine und wir kommen zu einem Thema, welches uns leider viel zu oft im Alltag begegnet und uns sehr bewegt: Blutkrebs. Sie haben es bestimmt auch schon das eine oder andere Mal mitbekommen, dass jemand aus Ihrer Umgebung, der Arbeit, dem Freundes- oder Familienkreises betroffen war/ist. Wenn nicht, schätzen Sie sich glücklich, denn es kann wirklich jeden treffen. So oder so wäre es gut, wenn sich möglichst viele Menschen typisieren lassen würden und sich somit als potentieller Lebensretter registrieren. Genau dafür wird unter der Spende deines Lebens aufgerufen.

Mit gerade einmal 10 Jahren ist ein Mädchen aus unserem Umkreis mit dem Namen Lea Sophie bereits zum zweiten Mal an Blutkrebs erkrankt. Ihre einzige Möglichkeit ist die Suche nach einem geeigneten Stammzellspender. Um eben Diesen zu finden, veranstaltet die Feuerwehr in Bad Rothenfelde am 06.02.2016 von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr eine Typisierungsaktion. Wie man Spender wird, erfahrt Ihr unter Spender-werden auf der DKMS Seite.

Ohne einen Tropfen Blut können Sie sich typisieren lassen

Wer nicht aus dem Umkreis kommt um sich vor Ort typisieren zu lassen, kann das selbstverständlich auch ganz bequem von Zuhause aus. Lassen Sie sich dafür das Typisierung-Set von der DKMS per Post zuschicken. Ganz ohne Nadeln und Blut kann man sich kinderleicht registrieren lassen – mit einem Wattestäbchen. Nach nur wenigen Minuten haben Sie den beiliegenden Fragebogen ausgefüllt und das Wattestäbchen mit Ihrem Abstrich eingetütet. Bereits wenige Tage nachdem Sie das Paket zurückgeschickt haben, erhalten Sie eine Antwort und sind typisiert.

2.500 € spenden Kaffee Partner und Mitarbeiter

Für alle die sich typisieren lassen ist diese natürlich umsonst. Jedoch kostet jede Typisierung im Schnitt 40 €. Diese Kosten werden von Spenden getragen. Wer also seine Stammzellen lieber für sich behält und trotzdem helfen möchte, kann das in Form von Geldspenden machen. Bereits im Jahr 2013 haben wir bei Kaffee Partner eine interne Typisierungsaktion gehabt und zusätzlich eine Geldspende abgegeben. Darüber können Sie mehr unter Kaffee Partner unterstützt DKMS mit interner Typisierungsaktion lesen.

Auch in diesem Jahr möchten sich die Kaffee Partner Mitarbeiter in diesem Bereich engagieren. Daher werden aus der Kaffeekasse 1.500 € an die DKMS gespendet. Diese Summe wird von jedem einzelnen Mitarbeiter getragen, da sie sich aus jeder getrunkenen Kaffee-Spezialität finanziert. Je Kaffee werden automatisch 5 Cent in die Kaffeekasse eingezahlt. Tag für Tag summieren sich die kleinen Beträge, welche in regelmäßigen Abständen an soziale Projekte ausgeschüttet werden. Dadurch konnten wir unter Anderem schon die Kinderkrebshilfe Lengerich und das Osnabrücker Kinderhospiz unterstützen. Und täglich sammeln wir weiter …

Auch die Kaffee Partner Geschäftsführung möchte sich an dieser Aktion beteiligen und übernimmt die Finanzierung von mehreren Dutzend Typisierungen. Somit kommt man im Gegenwert auf eine stolze Summe von 2.500 € die von der Kaffee Partner Geschäftsführung und den Mitarbeitern gespendet werden.

Wir alle drücken Lea Sophie und allen anderen an Blutkrebs Erkrankten die Daumen, dass zeitnahe ein passender Stammzellspender gefunden wird!